Home
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien
Österreich
Mindestlohn: WKO präsentiert Alternative

Veröffentlichungsdatum:
25.04.2017

Rückfragen an:
Abt. Kommunikation & Marketing
Bewertungen: 7


Views: 767


Dieses Video auf Facebook teilen


Kommentare: 0

Um dieses Video zu kommentieren: Bitte einloggen!

Mindestlohn: WKO präsentiert Alternative

Nicht der Staat, sondern die ArbeitnehmerInnen sollen von der Anhebung des Mindestlohns profitieren: das fordert die WKO Steiermark und präsentiert ein Alternativ-Modell zur geplanten Anhebung des Brutto-Mindestlohns auf 1.500 Euro durch die Bundesregierung.
Weitere Videos
Mindestlohn: WKO präsentiert Alternative
25.04.2017
Nicht der Staat, sondern die ArbeitnehmerInnen sollen von der Anhebung des Mindestlohns profitieren: das fordert die WKO Steiermark und präsentiert ein Alternativ-Modell zur geplanten Anhebung des Brutto-Mindestlohns auf 1.500 Euro durch die Bundesregierung.
„Rettet unser Bargeld“
23.06.2016
Rettet unser Bargeld, sonst sind wir den Banken und dem Staat hilflos ausgeliefert. Dass diese Forderung eine wissenschaftlich begründbare These ist, bewies der Wirtschafts-und Finanzexperte Max Otte in einem Vortrag in der Lannacher Steinhalle.
Mehr Fairness für die Wirtschaft
17.02.2016
„Aktion scharf“ gegen Lohndumping und Schwarzarbeit. Finanzpolizei und WKO gehen rigoros gegen betrügerische Firmen vor.
Dienstleisterkongress: Inspiration und gute Laune
10.11.2015
Der Dienstleisterkongress der WKO Steiermark erfreute sich - wie schon im Vorjahr - über viel Zuspruch und großartige Stimmung. Die international renommierten Referenten Boris Grundl, Roman F. Szeliga & Wolfram Pirchner haben das Fachpublikum mit Eloquenz, Kompetenz & viel Humor begeistert.
WKO bringt Registrierkassenpflicht vor Höchstgericht
30.10.2015
Mit 1. Jänner 2016 tritt die Registrierkassenpflicht in Kraft – und das sorgt bei tausenden heimischen Betrieben nach wie vor für großes Unbehagen. Immer noch sind viele Fragen offen – es fehlen sowohl Rechtssicherheit als auch Investitionsschutz. Mit Unterstützung der WKO Steiermark haben sich deshalb 3 heimische Unternehmen dazu entschlossen, beim Verfassungsgerichtshof eine Beschwerde gegen die Registrierkassenpflicht in der jetzigen Form einzubringen.
„Graz Gemeinsam Handeln“: Innenstadt-Händler bündeln Kräfte
12.10.2015
Mit einer neuen, gemeinsamen Initiative wollen die Grazer Innenstadt-Kaufleute der wachsenden Konkurrenz durch Online-Handel und Einkaufszentren entgegen treten: unterstützt von der Stadt und der WKO-Steiermark soll das Projekt „Graz Gemeinsam Handeln“ die Innenstadt als unverwechselbare Marke etablieren – und so die Wirtschaft der City nachhaltig stärken. Am „1. Grazer Händlertag“ im Congress wurde die neue Dachmarke „Grazer Innenstadt. So richtig echt.“ präsentiert.
schließen
Email / Mitgliednummer:

Passwort / PIN:


Info zu Pin & Karte
schließen
Infobody