Wirtschaft und Landwirtschaft gegen Lkw-Maut, für regionale Lebensmi

Bauern und Betriebe befürchten zusätzliche Belastungen und verlangen Bestbieterprinzip bei Lebensmittelausschreibungen.

Eine deutliche Warnung vor weiteren Belastungen für Wirtschaft und Landwirtschaft sprachen heute LWK-Präsident Johann Mößler und WK-Präsident Jürgen Mandl aus. So werde etwa die immer wieder ins Spiel gebrachte flächendeckende Bemautung auch auf Landesstraßen zu einer Verteuerung der Produkte für Konsumenten, zu einer Belastung der Transporteure und zu einer weiteren Einkommensverschlechterung der bäuerlichen Produzenten führen. Mandl: "Wer angesichts der enormen Belastung der Betriebe, aber auch der sinkenden Wettbewerbsfähigkeit Österreichs und der steigenden Arbeitslosenzahlen den Ernst der Lage nicht erkannt hat und glaubt, die öffentliche Hand könne mit der flächendeckenden Lkw-Maut noch mehr zulangen, der gefährdet den Wirtschaftsstandort, der in aktuellen internationalen Rankings ohnehin immer weiter zurückfällt."

6009 views

6. Oktober 2015

Rückfragen an:
Peter Schöndorfer


Dieses Video auf Facebook teilen

×

WKO.tv Login